15. Juli 2019
Nachdem ich in dem Kapselhotel eingecheckt habe, bin ich zum Kinkaku-ji Tempel gefahren, dieser wird auch sinnigerweise "der goldene Tempel" genannt. Heute ist in Japan ein Feiertag und dementsprechend viele Menschen waren natürlich - zusammen mit den Touristengruppen - an diesem Tempel. Das sieht jetzt auf den Fotos nicht so aus, aber man dachte, man ist im Tempeldisneyland. In jedem Tempel gibt es auch eine andere Attraktion. Hier wirft man Münzen auf so eine Tempelstatue, bzw. soll in ein...
13. Juli 2019
Mein letzter Tag in Tokyo klingt im Shinjuku Gyoen Park aus. Das ist eine riesige Parkanlage, die in sich verschiedene Themenschwerpunkte setzt wie z. B. "Rosengarten", "Japanischer Garten"...und alles ist wirklich phänomenal schön angelegt. Bei dauerhaft bedecktem Himmel wirkt vieles etwas trist, aber in Natura war es dennoch sehr schön. Man muss einen kleinen Eintritt für den Park bezahlen, aber das hält die Leute nicht ab, ihn ausgiebigst zu nutzen. Es wird gejoggt, die Kinder haben...
12. Juli 2019
Miyuki Yoshina (vorne rechts) hat eine sehr schöne Lokalität für mich meine Geburtstags-nach-feier herausgesucht. Zwei Athleten (Fumiko und Yamaji) waren auch mit dabei. Wir sind in einem Theme-Restaurant gewesen, dem Ninja Akasaka. Es war echt cool. In einem ganz normalen Haus tat sich eine richtige Ninja-Welt mit Wasserfällen, urigen Treppen, kleinen Wasserfällen etc. auf. Da verschwand dann sogar ein Stück der Treppe und musste überbrückt werden. Sogar gezaubert wurde am Tisch. Die...
11. Juli 2019
Sehenswürdigkeiten oder andere Örtlichkeiten wollen in Tokyo natürlich immer irgendwie erreicht werden. Ansich ist das bei der Vielfalt der öffentlichen Verkehrsmittel auch recht gut möglich, WENN sie nur nicht so voll wären und WENN man den Überblick in den Bahnhöfen nicht immer so schnell verlieren würde und WENN die Entfernungen innerhalb der Stationen nicht so schrecklich lange wären. Ich habe mich so bemüht, die Stoßzeiten zu vermeiden, aber das ist nicht immer möglich und so...
10. Juli 2019
Heute ist mein Geburtstag und ja, das ist tatsächlich jedes Jahr ein besonderer Tag, weil ich mein Leben sehr lieb habe, vor allem auch nach all dem, was so hinter mir liegt. Zuweilen geht's mal etwas auf und ab, aber ich bin sehr dankbar dafür, dass ich einfach Zeit geschenkt bekomme, die ich so vielfältig nutzen darf. Und an solch besonderen Orten wie dem Shinto-Schrein Tosho-gu in Nikko an meinem Geburtstag stehen zu dürfen, der mittlerweile auch Weltkulturerbe ist, das macht mich sehr...
09. Juli 2019
Wenn es schon einen Katzentempel gibt und dieser in Tokio ist, dann muss ich da natürlich hin. Im Internet und Reiseführer stand, dass er außerhalb des Stadtzentrums ist...also mal ganz ehrlich: ich weiß nicht, wie oft die Wirklichkeit des Reiseführers plus Beschreibungen des Internets von dem abgewichen sind, was ich dann wirklich vor Ort vorgefunden habe? Oft!! Der Gotikuji-Tempel, so heißt er offiziell ist 40 Minuten von meinem Hotel entfernt. Eine wunderschöne, weitläufige...
08. Juli 2019
Der Wetterbericht sagte eine stabile Wolkenlage voraus, darum dachte ich mir: "Gut, wagst dich heute zu einem der Touristentempel Nr. 1 auf"...dem Sensoji Tempel, dem die Nakamise -Straße vorgeschaltet ist. Quasi eine Einkaufs- und kleine Fressmeile bis zum Tempel. Nippes ist doch in jeder Religion und in jedem Kulturkreis irgendwie gleich...aber irgendwie hat es auch was. Es hat schon was, durch die vielen Winkekatzen durchzuschlendern und überall steht, dass sie Glück bringen, wenn sie in...
07. Juli 2019
Das ist Hachiko. Hachiko ist ein in Japan und auch weltweit sehr berühmter Hund. Es gibt sogar einen Film über ihn. Er hat jeden Tag sein Herrchen, einen Professor, am Bahnhof Shibuya abgeholt. Dann ist dieser an einer Hirnblutung verstorben. Der Hund hat das natürlich nicht so wirklich realisiert und kam treu jeden Tag weiter und hat auf ihn gewartet. Zuerst sah man ihn als Störenfried an, dann bekam er sogar ein Deckchen und etwas zu fressen. Seine Treue hat viele Menschen beeindruckt und...
06. Juli 2019
Heute bin ich schon um 6.50 Uhr in der früh mit einem der Söhne von Miyuki mit den Zügen etwas außerhalb nach Tokyo gefahren, wo die Japanischen Staatsmeisterschaften stattgefunden haben. Es ist so das Äquivalent der Deutschen Meisterschaften. Ein schönes Stadion, das leider - genau wie auch bei uns - kaum besetzt war. Weder mit Zuschauern, noch mit Athleten. Aber die Stimmung war trotzdem extrem gut. Ich habe mich bei den Wurfwettbewerben hinplatziert und eine sehr gute japanische...
05. Juli 2019
Auf der Fahrt heute nach Odaiba ist mir dieser Grundschüler aufgefallen, der so brav lesend in der Bahn saß. Die Schulkinder haben alle unterschiedliche Uniformen (auch mit Kappen/Hüten) an und sehr schöne (gleiche Schulranzen). In der Hand tragen sie noch ein Täschen mit Thermoskanne und Bentobox (Mittagessen) und ggf. einen Regenschirm. Auch kleine Kinder fahren schon ganz alleine durch das große verwinkelte U-Bahn- und Zugsystem von Tokio zur Schule. Man erklärte mir, dass das...

Mehr anzeigen