Es gab viel zu tun für mich in den letzten Wochen nach Rio! Die Neugründung der Behindertensportabteilung beim TSV 1860 München und der länger geplante Wechsel von Leverkusen dann auch dorthin, war eines davon. Der Aufbau einer neuen Abteilung bringt viel Arbeit mit sich, will man es zu Beginn gleich richtig machen. 

Eine neue Athletin habe ich auch schon. 

Dann gab es Ende Oktober, Anfang November noch einen kleinen "Ehrungsmarathon", was ganz schön, aber auch etwas anstrengend war. Langsam, ganz langsam kommt er zurück, der Alltag nach Rio. 

Wer meine ganz aktuellen Ereignisse mitverfolgen möchte, den bitte ich, mir auf Facebook und Twitter zu folgen, ansonsten schreibe ich meine Haupttermine hier irgendwann rein, sobal ich diese für das Jahr 2017 festzuzrren kann. 

In diesem Sinn, ein gutes und erfolgreiches 2017!!


Beim Grand-Prix-Wettkampf in Dubai 2016 habe mit einer Weite von 9,21m die Norm für Rio in der Gruppe F36 gestoßen. 

 

Dies ist auch die Norm für die Europameisterschaft in Grossetto, die höher als die Norm für Rio ist. 

 

Bin sehr froh und dankbar!


Ich habe einen neuen Blog: "Birgit's COUNTDOWN für RIO 2016" - bitte einfach auf das Bild klicken, dann erfolgt die Weiterleitung!
Ich habe einen neuen Blog: "Birgit's COUNTDOWN für RIO 2016" - bitte einfach auf das Bild klicken, dann erfolgt die Weiterleitung!

Ein Unfall, der gerne näher bei mir erfragt werden kann, hat mich eine Woche vor Abflug zur Weltmeisterschaft nach Doha/Qatar ins Krankenhaus gebracht und ich bin erst nach zwei Wochen wieder entlassen worden. Somit war meine WM-Teilnahme dann hinfällig und ich war froh, dass ich größtenteils nur mit Prellungen davongekommen bin. Meine Niere musste allerdings zwei Mal operiert werden und ob die Rotatorenmanschette meiner rechten Schulter Schäden davon getragen hat, das weiß man leider noch nicht, denn für das MRT muss mein „Hirnschrittmacher“ ausgeschaltet werden. 


Am 19.10.2015 fliege ich zur Weltmeisterschaft nach Doha/Qatar. 

Wer unsere Wettkämpfe mitverfolgen möchte, der kann dies hier tun:

Leichtathletik-WM exklusiv im Livestream (22. – 31. Oktober) 

 

Livestream IPC athletics Sport

 

Der DBS berichtet auf seiner Online-Präsenz und auf dem DOSB-Sportsender vom 22. bis zum 31. Oktober in Echtzeit von der Leichtathletik-WM 2015 aus Doha (Qatar). 
Fiebern Sie live mit, wenn das deutsche Team um Medaillen, Quotenplätze und den Einzug ins Finale kämpft! 

Jeder Athlet freut sich über Interesse und Unterstützung :-D

 

Meine Starts sind am 23.10. um 16.11 Uhr (Kugel F37), 

am 26.10. um 16.03 Uhr (Diskus F37/F38) und am 29.10. um 20.24 Uhr (Speerwurf F37 Uhr. 

--> die Zeitverschiebung Doha-Deutschland beträgt 1 Stunde später als in Deutschland. Man kann die Wettkämpfe also gut verfolgen. 



Vorbereitungstrainingslager im Bundesleistungszentrum Kienbaum war sehr gut. Sind immer optimale Trainingsmöglichkeiten dort, wenngleich es von den Temperaturen zeitweise doch schon etwas frostig war. Leider hatte unser Block etwas zu wenig Geld für das schon geplante Trainingslager auf Lanzarote. Nun gut, kann man nichts machen. 



Da ich mein Training seit längerem zu großen Teilen alleine bestreiten muss, hat sich speziell beim Speerwerfen viel eingeschlichen, dass mich viel schlechter statt besser hat werden lassen. 

Nun hab ich - kurz vor der WM - noch die "Notbremse" gezogen und hab Ute Schröder (A-Trainer aus Niedersachsen) gefragt, ob sie mir wohl helfen würde. Sie hat spontan zugesagt und war jetzt für fünf Tage in München. 

Wir haben uns durch 9 Trainingseinheiten bei brütend heißen Temperaturen bis zu 36 Grad gekämpft, sie hat mir vieles gezeigt, das extrem hilfreich war und nun werde ich versuchen, diesen Input bis zur WM und darüber hinaus bis Rio 2016 so zu festigen, dass er auch Früchte zeigt. 

Ich weiß nicht, was ich bis zur WM in Doha noch schaffe, aber ich bin auf einem guten Weg!

Danke Ute!


Oberlandler Werfer-5-Kampf 2015
Oberlandler Werfer-5-Kampf 2015

Einfach so zum Spaß hab ich nach dem Wettkampf in London noch beim Oberlandler Werfer-5-Kampf in Hausham teilgenommen. Das ist Steinstoßen mit einem 5kg Stein, Speerwurf, Diskus, Schleuderball und Kugelstoßen. Steinstoßen und Schleuderball hab ich noch nie gemacht und hab mich echt passabel geschlagen. 

Dieser Wettkampf hat mir viel Freude gemacht, auch wenn es extrem heiß war und fünf Disziplinen an einem Tag waren schon eine Bewährungsprobe. 

Und ich war echt überrascht, dass ich dann sogar noch in meiner Gruppe W40 gewonnen habe - grandios! 


Ich bin am 1. August 2015 auf dem LICC-Wettkampf im Allianz Park Stadium in London gewesen. (Die Ergebnisse sind mit dem Fotos verlinkt!)

Aufgrund der längeren krankheitsbedingten Auszeit hat mir noch ein Wettkampf gefehlt und es war wirklich super, dort zu starten. 

Sehr familiär, klasse Atmosphähre, super nette Athleten und Kampfrichter - jederzeit wieder. 

In Diskus eine neue Bestleistung von 29,78m, die auch die Norm für die WM für die Gruppe F38 ist. (wir haben kein Diskus in F37, dürfen aber eine Gruppe höher starten!) In Kugel ebenfalls eine neue Bestleistung von 11,02m! Alles sehr erfreulich. 

 

Und Sabine, die mir immer beim Training geholfen hat, auch etwas mittrainiert hat, hat sich entschlossen, nun auch mal zu starten. Nach nur fünf Wochen waren das super Ergebnisse:-D Weiter so!


 

Ich habe vor rund 10 Tagen in der Schön-Klinik Vogtareuth einen sogenannten "Vagus-Nerv-Stimulator" reinoperiert bekommen. Das ist eine Art Hirnschrittmacher und wird Menschen wie mir eingesetzt, die unter einer Form der Epilepsie leiden, die man als "therapieresistent" bezeichnet. Man erhofft sich dadurch zukünftig eine Anfallsreduktion oder wenigstens, dass die Anfälle nicht mehr so stark sind. 

Nun darf ich leider 4 Wochen (im Armbereich) gar kein Training machen, was so nicht voraussehbar war, und es wirftnun auch meinen Wettkampfplan durcheinander. 

Ich werde leider auch nicht an den IDM in Berlin teilnehmen können, was ich persönlich sehr schade finde und nun fehlt mir ein Wettkampf für die Quali. Dumm gelaufen, aber da muß ich jetzt durch. 


Süddeutsche Meisterschaften Singen 2015
Süddeutsche Meisterschaften Singen 2015

Am 16. Mai waren die Süddeutschen Meisterschaften in Singen, zu denen ich trotz einer fiesen Rückenproblematik mit starken Schmerzen, die ins Bein ausgestrahlt haben, trotzdem hingefahren bin. Ich wollte unbedingt versuchen, wenigstens die Norm im Kugelstoßen für die WM in Doha/Quatar im Oktober zu bestätigen. Dafür mußte ich ich mindestens 9,65m stoßen. 

Speerwurf hab ich davor auch versucht, aber mir tat jeder Schritt so unendlich weh, dass und es reichte leider nicht zur Normbestätigungsweite. Speer war fakultativ, Kugel war das das Ziel. 

Und in Kugel hab ich in jedem der 6 Versuche die Norm überboten. Hab dann allerdings im Zug zurück vor Schmerzen geheult, aber sei's drum, manchmal ist das halt im Sport so. 

Mein bester Versuch war: 10,34m. 

Die Süddeutschen in Singen ansich waren echt klasse. Eine tolle Atmosphäre und viele nette Gespräche und was gibt es schöneres, wenn sich alle mit einem freuen, wenn man die Norm hat?!

So müßte es im Sport immer sein!!!


Ergebnisse der Wettkämpfe in den Vereinigten Arabischen Emiraten:

 

  •             Kugel: 10,53m (Platz 2) WK DUBAI
  •             Speer: 28,58m (Platz 3) NEUER EUROPAREKORD!!
  •             Diskus: 25,26m (Platz 5)
  •                  Kugel: 10,52m (Platz 2) WK SHARJAH
  •                  Speer: 26,20m (Platz 2)
  •                  Diskus: 25,07m (Platz 2)

 

alle Ergebnisse waren mit Punktsystem, bei anderen internationalen WK wird dies nicht so sein! 

 

Besonders freut mich, dass ich einen wirklich guten Einstand in meiner neuen Gruppe hatte, sogar unerwartet Europarekord im Speerwurf geworfen habe - sehr cool!


 

Wie geplant bin ich bei dem IPC-Grand-Prix-Wettampf in Dubai neu klassifiziert worden. Aus welchen Beweggründen heraus diese Entscheidung getroffen worden ist, habe ich hier bereits lange dargelegt. Es war dennoch ein großer Schritt bei dem ich auch viel aufgegeben habe. Ganz nüchtern gesehen habe ich den relativ sicheren Erfolg in meiner Gruppe aufgegeben. 

 

Für viele stellt sich jetzt vielleicht die Frage wie man von F34 zu F37 umklassifiziert werden kann? Das liegt zum einen am Behinderungsbild selbst und zum anderen natürlich daran wie die Klassifizierer das Ganze an diesem Tag beurteilen. Für mich kamen letztlich nur die Gruppen F36 (aufgrund der Ataxie) und F37 (aufgrund der Halbseitenspastik) in Frage. Die Klassifizierung ist immer ein Mix aus der Untersuchung und dann aus dem, was die Klassifizierer bei der Sportausübung sehen. Bei der Untersuchung war es die Ataxie, bei der Sportausübung sahen sie mehr meine Halbseitenspatik. Und deshalb kam ich in die F37. 

Ich freue mich, dass ich auf diese Weise weiter Speer werfen darf, denn in Gruppe F36 wäre nur noch Kugel gewesen. 

 

(Nachsatz: Allen, die aus irgendeinem Grund denken sollten, dass ich ja schon immer falsch in der F34 gewesen wäre, sei folgendes gesagt: ich habe seit 2007, seit dem Behandlungsfehler, hart für das gekämpft und gearbeitet, was ich heute kann. 2008 konnte ich vieles noch überhaupt nicht, was ich heute kann, aber der Rollstuhl wird mir immer bleiben, weil ich lange Strecken nicht gehen kann und dann auch so unkoordiniert bin, dass ich falle. Ich hätte in der F34 bleiben können und ich wäre nicht falsch darin gewesen, aber der Primärwechselgrund war das Regelwerk, der Sekundäreffekt ist, dass ich jetzt wieder ein stehender Werfer sein darf und das macht mich verdammt glücklich!)


ZWEI MAL GOLD bei der EM in SWANSEA/WALES 2014

Bericht ist HIER


Aufgrund des neuen Wurfreglements und anderen "Brennpunkten" war in diesem Jahr bisher nicht gerade leicht für mich, deshalb waren auch die Deutschen Meisterschaften in Berlin mein erster Wettkampf. Ich konnte mich dennoch gut für die EM in Wales qualifizieren, bin nominiert und freue mich auf meine Wettkämpfe dort am 22./23.08.2014.


Ab morgen 24.01.2014 bin ich auch mit dabei, bei der Inklusionstour von "sport grenzenlos" in Fulda. Ich freue mich darauf, dass ich Holger Nikelis bei diesem tollen Projekt unterstützen darf. 


Gestern war die Übertragung meines "STOLPERSTEIN"s im Bayerischen Fernsehen. 

 

Für alle, die es verpaßt haben, denen sei hier die Mediathek des BR anempfohlen, wo die Sendung nochmal in aller Ruhe angeschaut werden kann. 

Hier wäre der LINK

 

Viel Spaß beim Anschauen und nochmals ganz herzlichen Dank an Beatrice Sonhüter und das gesamte Filmteam!! Habt Ihr genial hinbekommen :-)

 


SENDETERMIN "Stolperstein" BR 06.01.2014

Neun interessante, lustige, aber auch anstrengende Drehtage mit einem tollen Filmteam vom Bayerischen Fernsehen liegen hinter mir und wir haben zusammen eine super Folge "Stolperstein" gedreht. Also, ich durfte mal ganz kurz reinschaun und das hat mir schon richtig gut gefallen :-D

 

Der Sendetermin steht mittlerweile fest. Am 06.01.2014 (Feiertag: Heilig Drei König) um 11.15 Uhr gibt es im Bayerischen Fernsehen eine geballte Ladung Birgit Kober mit dem Titel:"Die Kraft liegt einfach in mir drin..."


Champion des Jahres 2013

Vom 26.09. bis zum 03.10. war ich beim "Champion des Jahres" im Robinson Club Apulia. 

Es war eine grandiose Woche und ich kann der Sporthilfe und den weiter beteiligten Sponsoren nur dafür danken, dass ich mit dabei sein durfte. Da steckte eine Wahnsinnsmühe dahinter, diese ganzen Events für uns auf die Beine zu stellen. 

Ich stelle hier ein paar Fotos ein, die vielleicht ein wenig verdeutlichen, was die Woche über so bei mir los war. 

Auch die tolle Atmosphäre im Robinson Club, das viele tolle Essen, der Strand, das Meer - war wie ein nochmal "Auftanken" vor dem kalten Herbst und Winter. 

Viele gute Gespräche mit den anderen Athleten haben diese Woche abgerundet und ich habe viel Wertschätzung von den anderen erfahren, war immer voll mit dabei, worüber ich mich sehr gefreut habe. 


IPC Weltmeisterschaft Lyon 2013

Der Bericht zur Weltmeisterschaft findet sich HIER!

Ein bißchen was kann auch noch bei den NEWS von Leverkusen nachgelesen werden: 

NEWS1

NEWS2


Verleihung des Bayerischen Sportpreises 2013 Kategorie "Jetzt erst recht" -

Am 06.07.2013 ist mir in der BMW-Welt in München der Bayerische Sportpreis in der Kategorie "Jetzt erst recht"

verliehen worden. (Kurznotiz im Internet)

Meine Laudatorin war die Weltmeisterin im Kickboxen, Dr. Christine Theiss. (Die Fernsehübertragung habe ich unter der Rubrik "Medien" online gestellt, wer sich das gerne mal anschauen will - war toll)

Meine Begleitung war der Landesgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes, Leonhard Stärk. 

Harald Wiesmann (der Trainer, der damals mein Wegbereiter im Behindertensport war) und seine Frau, waren ebenfalls als meine Gäste auf der Veranstaltung. 

 

München ist meine Geburts- und Heimatstadt und deshalb war und ist es mir eine unheimlich große Ehre, dass mir dieser Preis verliehen worden ist. 

Es gibt so ganz besondere Momente im Leben (von denen jeder eine andere Färbung hat) und das war einer davon. 

 

HIER kann man sich die Gala nochmal anschauen (ich bin ab Minute 17:50 dran)


IDM Berlin 2013

Die Deutschen Meisterschaften am 17.06.2013 waren nochmal eine letzte Hauptprobe für die Weltmeisterschaft in Lyon.

 

Bin im Speerwurf, Kugelstoßen und Diskus nur knapp unter meinen Bestleistungen geblieben und konnte alle drei Wettkämpfe für mich entscheiden und mit drei Deutschen Meistertiteln wieder zurück nach München fahren. 

 

Bericht auf News von Bayer


Mitgliederversammlung TSV Bayer 04 Leverkusen 2013

Am 28.05.2013 stand die Mitgliederversammlung des TSV Bayer 04 Leverkusen nochmal ganz im Zeichen von London und es war schön, auch in diesem Rahmen, nochmal eine Ehrung erfahren zu dürfen! 

News Verein

Leverkusener Anzeiger

und nochmal im Leverkusener Anzeiger


IWAS Serie 2013 - Wettkämpfe in Groningen und Stadskanaal

Aufgrund der Tatsache, dass in diesem Jahr unsere Hallenmeisterschaften ausgefallen sind war die Wettkampfpause seit den Paralympics in London sehr lang. Dazu noch der nicht endend wollende Winter. So startete ich bei eher frostig-feuchtem Wetter bei der IWAS-Serie 2013 in den Niederlanden in meine neue Saison. 

Mein erster Wettkampf in Groningen war sofort sehr erfolgreich. Ich habe im Kugelstoßen mit 10,40m einen neuen Weltrekord aufgestellt und auch im Speerwurf die Norm für Lyon geworfen. 

News Homepage Leverkusen

Ergebnisse zu finden bei team thomas.

 

Wir haben dann für ein paar Tage bis zum Wettkampf in Stadskanaal mit den anderen Teams zusammen in Pagedal gewohnt und auch zusammen trainiert. War eine sehr harmonische, lustige und schöne Zeit. 

 

HIER ist zu lesen wie der Wettkampf in Stadskanaal lief. GUT!!

Die Normen nochmal bestätigt und außer Streß mit der blöden Platte war alles o.k.


zu Gast in den BRK-Schulen des Kreisverbandes Bayreuth

Ich habe zwar schon ein paar Sachen als Botschafterin des BRK gemacht, aber nach der offiziellen Ernennung war meine erste "Amtshandlung", dass ich in den BRK-Schulen des Kreisverbandes Bayreuth zu Gast war. Warum gerade dort? 

Daniel Scheil hat vor rund zwei Jahren wegen mir das Werfen angefangen und seine Frau ist an dieser Schule, hat den Vorschlag gemacht, mich einzuladen. 

Ich habe in zwei Klassen meinen Vortrag gehalten und es war eine wirklich gute Zeit, auch recht interessant. 

HIER ist zu lesen, wie die Schulen meinen Besuch fanden :-D

 


Gewerbe- und Kulturschau Sauerlach 2013

Am 04./05.05.2013 habe ich auf der Gewerbe- und Kulturschau Kugelgestoßen und einen Vortrag über "Meinen Weg nach London" gehalten. Beides lief richtig gut, hat auch Spaß gemacht. 

Und HIER ist noch der Zeitungsartikel. 


offizielle Ernennung zur Botschafterin des BRK

Am 25.04.2013 bin ich offiziell von Christa Prinzession von Thurn und Taxis zur Botschafterin des Bayerischen Roten Kreuzes ernannt worden und freue mich sehr auf diese neue Aufgabe. 

Link zur Homepage und zum Artikel in der Süddeutschen Zeitung


Gesundheitscheck 2013

 

 

 

SPORT- und WETTKAMPFTAUGLICH :-)


Sportlehrehrung der Stadt München 2013

 

Die Sportlerehrung der Stadt München war auch dieses Jahr ein echtes Highlight. Die Atmosphäre ist immer richtig klasse und dieses Jahr haben sie ein super schönes Filmchen über mich geschnitten, das London wirklich für alle lebendig gemacht hat. Großes Lob!! 


Eintrag ins Goldene Buch der Landeshauptstadt München

Es war eine große Ehre für mich, dass ich mich am 26.02.2013 in meiner Heimatstadt München in das Goldene Buch eintragen durfte. In Abwesenheit von Michael Teuber und in Anwesenheit von vielen Stadträten und netten Gästen, die unserer Einladung gefolgt waren, erhielt diese Veranstaltung einen sehr tollen Rahmen für uns drei "Mädels". 

Hier ist die Pressemitteilung dazu

Und wer noch etwas über das Goldene Buch und die darin versammelten Persönlichkeiten erfahren möchte, der kann dies gerne HIER.


Antrittsbesuch von Herrn Gauck in Bayern (Staatskanzlei)

am 19.02.2013


Behindertensportlerin des Jahres 2012


Ich bin Behindertensportlerin des Jahres geworden, bin unheimlich stolz drauf, danke an dieser Stelle nochmals allen ganz herzlich für die Wertschätzung, die sie mir durchs Abstimmen erwiesen haben!!

Diese Auszeichnung macht die Erfolge von London einfach rund.